Gesellschaft für Interlinguistik e.V. (GIL)

Blog

IntBlog - das Interlinguistische Blog

Elektronische Fortsetzung der mit Nummer 100 eingestellten gedruckten Zeitschrift IntI (Interlinguistische Informationen, hier online verfügbar).

Im IntBlog informiert der Vorstand der GIL in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten aus der der interlinguistischen Forschung und nahe stehenden Wissensgebieten.

Beiträge über und Hinweise auf Veranstaltungen, Neuerscheinungen, Personalia usw. sind willkommen, bitte senden Sie sie an Cyril Robert Brosch (kirilo81(at)gmail(dot)com).

 


 

Blog >>


Ido-Konferenz 2022 in Dessau
Hundert Jahre nach dem 2. Ido-Kongress 1922 findet vom 25.-28.08. wieder ein Treffen von Idisten in Dessau statt.

Weiterlesen



UEA-Archiv nun in der ÖNB
Durch Schenkung ist das Archiv des Esperanto-Weltbundes UEA nun in den Besitz der Sammlung Plansprachen der Österreichischen Nationalbibliothek übergegangen.

Weiterlesen



Neues Buch von Kiselman zu Jiddisch und Esperanto
Christer Oscar Kiselman (2022): “Zamenhof’s Yiddish Grammar and His Universal Language. Two Projects in Ashkenazi Culture. Dobřichovice: KAVA-PECH .

Weiterlesen



Veranstaltung zu Zamenhof in Frankfurt mit GIL-Beteiligung
Am 4. Mai 2022 fand im Jüdischen Museum Frankfurt am Main ein Gespräch zum Thema „Ludwig Zamenhof und die Idee einer universalen Sprache“ statt. Auf dem Podium hatten Platz genommen: Prof. Dr. Liliana Ruth Feierstein (Professorin für transkulturelle Geschichte des Judentums an der Humboldt-Universität zu Berlin), Dr. Anja Christina Stecay aus dem Vorstand der Esperanto-Gesellschaft Frankfurt am Main sowie Prof. Dr. Sabine Fiedler. Zu den zahlreichen Besuchern gehörten auch einige Mitglieder der GIL.

Weiterlesen



Carnap und Esperanto in neuem Sammelband
In dem neu erschienenen Sammelband "Logischer Empirismus, Lebensreform und die deutsche Jugendbewegung" ist ein Beitrag von GIL-Mitglied Ulrich Lins enthalten.

Weiterlesen



Stellenausschreibung für die Sammlung für Plansprachen und das Esperantomuseum
GIL-Mitglied Bernhard Tuider weist auf eine Stellenausschreibung der Österreichischen Nationalbibliothek für die Sammlung für Plansprachen und das Esperantomuseum hin.

Weiterlesen



JGI2021
JGI 2021 ist nun online und als gedrucktes Buch verfügbar, ausnahmsweise nicht schon zur Jahrestagung.

Weiterlesen



Prof. Dr. Goro Christoph Kimura als Gastwissenschaftler an der Universität Leipzig

Unser langjähriges GIL-Mitglied Goro Christoph Kimura von der Sophia-Universität in Tokio hat einen einjährigen Forschungsaufenthalt in Deutschland angetreten.

Weiterlesen



31. GIL-Tagung in Präsenz
Die diesjährige GIL-Tagung (12.-14.11.2021) kann wieder in Präsenz stattfinden, sofern sich die Pandemie-Lage nicht bedeutend verschärft.

Weiterlesen



Wichtiger Interlinguistik-Sammelband nun online zugänglich

Der von Klaus Schubert redigierte wichtige Sammelband "Planned languages: From concept to reality. (Brussel: Hogeschool voor Wetenschap en Kunst)" von 2001 ist nun online allgemein zugänglich.

Die pdf-Datei kann direkt von der Deutschen Nationalbibliothek heruntergeladen werden.

 

Weiterlesen



Interlinguistischer Sammelband von der UAM
Auf Basis des 5. Interlinguistischen Symposiums ( wir berichteten ) ist in Poznań der dreisprachige Sammelband "Die interkulturelle Rolle des Esperanto" (The Intercultural Role of Esperanto / Interkultura rolo de Esperanto / Międzykulturowa rola esperanta) als Print und pdf erschienen.

 

Weiterlesen



Dissertation von Mélanie Maradan online zugänglich
Die im November 2019 an den Universitäten Hildesheim und Genf verteidigte Dissertation unseres langjährigen Mitglieds Mélanie Maradan ist jetzt auch als kostenlose Online-Fassung verfügbar.

Weiterlesen



Bald 17000 Zeitungsartikel zu Esperanto digitalisiert zugänglich
Das Esperantomuseum Wien hat ca. 17000 Zeitungsartikel zum Thema Esperanto katalogisiert und unter http://data.onb.ac.at/rec/AC15757567 zugänglich gemacht.

Weiterlesen



Konferenz über "Universal-, Kunst- und Plansprachen" in Wien
Vom 18. bis 20. November 2020 wird imm Alber-Schweitzer-Haus in Wien eine deutsch- und englischsprachige Konferenz mit dem Titel "Universalsprachen, Kunstsprachen, Plansprachen: Träume und Utopien von einer Welt ohne Übersetzung" stattfinden. Nähere Informationen finden sich hier .

Weiterlesen



Digitalisierung früher Esperanto-Wörterbücher

Das "Centre Marc Bloch" hat ein Projekt gestartet, bei dem frühere Wörterbücher des Esperanto aus der Zeit 1887-1892 vollständig digitalisiert und so für die Forschung zugänglich gemacht werden sollen.

Weitere Informationen finden sich hier .

Weiterlesen



Buch zum Sprachenrecht für die Europäische Union erschienen
Neu erschienen ist das Buch "Sprachenrecht für die Europäische Union. Wohlstand, Referenzsprachensystem und Rechtslinguistik" von Claus Luttermann und Karin Luttermann, s. die Verlagsinformation .

Weiterlesen



5. Interlinguistische Symposium als Online-Konferenz
Das für den Herbst in Poznań geplante 5. Interlinguistische Symposium findet aufgrund der coronabedingten Einschränkungen als (anmeldungspflichtige) Online-Konferenz statt.

Weiterlesen



Studien zu sexusneutralen Ausdrücken im Esperanto online

Das GIL-Mitglied Marcos Cramer hat im vergangenen Jahr und unlängst zwei Artikel zu dem soziolinguistisch interessanten Thema sexusneutraler Ausdrücke veröffentlicht, wo man in der Esperanto-Sprachgemeinschaft Ansätze von Sprachwandel beobachten kann.

Sie finden sich im Online-Fachmagazin Lingva Kritiko .

Weiterlesen



Detlev Blankes Buch jetzt online
Durch eine Initiative von Klaus Schubert ist Detlev Blankes "Internationale Plansprachen. Eine Einführung" (1985), nach wie vor das Standardwerk der Interlinguistik in deutscher Sprache, jetzt online zugänglich.

Weiterlesen



Neuerscheinung zur Interlinguistik und Esperantologie in französischer Sprache
Kürzlich erschien als Heft Nr. 61 der „Cahiers de l’ILSL“ (2019) der von Sébastian Moret (Universität Lausanne, Schweiz) herausgegebene Band „Interlinguistique et espérantologie“ mit Beiträgen zur Geschichte und Gegenwart der Plansprachen sowie terminologischen Studien, an dem auch Mitglieder der GIL mitgewirkt haben.

Weiterlesen



Vortrag zu Leibniz’ Universalsprache
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 2. Weltlogik-Tag am 14. Januar 2020 wird Alfred Olszok in Leipzig einen öffentlichen Vortrag halten zum Thema:

»Leibniz’ Idee einer Universalsprache – Eine Einführung«.

Der Vortrag ist Teil einer Veranstaltung der Fernuniversität Hagen, die ab 15 Uhr gleichzeitig in Hagen und in Leipzig stattfinden und auch im Internet übertragen wird.

Weiterlesen



Konferenz zu "umstrittenen" Sprachen
Vom 14. bis 15. Mai 2020 findet in Mannheim eine Konferenz zu sog. contested languages statt. Darunter sind Sprachen mit geringem soziopolitischem Status zu verstehen (die üblicherweise als Regional-, Minderheiten, bedrohte oder einfach kleine Sprachen bezeichnet werden).

Weiterlesen



Studie zur Sprachverwendung von Austauschstudenten

Im Leipziger Universitätsverlag ist eine Studie der GIL-Vorstandsmitglieder Sabine Fiedler und Cyril Robert Brosch erschienen, die auf Forschungsarbeit im Rahmen des MIME-Projekts beruht und die Sprachverwendung von Austauschstudenten untersucht.

Sie ist hier mit Erlaubnis des Verlages verfügbar.

Weiterlesen



Podiumsdiskussion und Esperanto-Schnupperkurs
Am 07.11.2019 findet in der FU Berlin am Dahlem Humanities Center eine Podiumsdiskussion zum Thema "Das Ende von Babel?" mit drei Wissenschaftler verschiedener Disziplinen statt. Davor gibt es eine kurze Einführung ins Esperanto.

Weiterlesen



Symposium in Wien zum 90. Geburtstag des Esperantomuseum
Das internationale Esperanto-Museum Wien begeht 2019 sein 90. Jubiläum und feiert dies mit einem zweitägigen Symposium mit hochkarätiger Sprecherschaft. Die Sprache der am 24. und 25. Oktober stattfindenden Konferenz ist Englisch.

Weiterlesen